Go to the top

Eröffnungsparty st. pauli gallery & Frau Engel

Bild in der st pauli gallery: Qualmende Diva

von Julia Monska und Gila Thieleke, 27.11.2013

Wenn man “Davidstraße” hört, denkt man als Erstes an die legendäre Davidwache, den Burger King und die fleißigen Damen, die sich wie ein Buffaloschuh-Bauchtaschen-Revival entlang der Straße aufreihen. Jetzt ist die Gegend um zwei schillernde Gesichter reicher geworden.

“Freddy” von der st. pauli gallery und “Frau Engel” feiern eine gemeinsame Eröffnungsparty für Freunde von Kunst, Mode und -wie sollte es anders sein- wohltuendem Weißwein und Champus. Pünktlich um 19 Uhr stehe ich vor der Davidstraße Nummer 30. Die minimalistisch-schönen Ausstellungsräume sind noch relativ leer, aber das soll sich schnell ändern. So habe ich die Möglichkeit, mir in Ruhe die ausgestellten Bilder anzuschauen. Die Motive lassen mein hanseatisches Herz höher schlagen! Schiffe, Strand, Meer und Hamburgs schönste und teilweise versteckte Ecken sind dort abgebildet. Außerdem viele nackte Menschen, ein Waschsalon und eine auf der Toilette hockende und dabei qualmende moderne Diva des 21. Jahrhunderts (siehe Foto). Der Fokus der Ausstellung liegt auch auf der Art und Weise, wie die Bilder präsentiert werden. Ehe ich mich versehe, stehe ich mit einem großzügig eingeschenkten Glas Grauburgunder in der Hand vor dem Abbild der Landungsbrücken und fachsimple darüber, ob und bei welchem Licht Leinwand oder Plexiglas besser aussieht. Kaum zu Ende philosophiert, ist der ganze Laden auch schon proppe voll. Wunderbar, ich nutze die Gelegenheit, um mir die neuen Räumlichkeiten von Barbara Engel (ehemals Herzsprung) anzuschauen.

Einen Eingang weiter herrscht in der Boutique von Frau Engel eine ganz andere Art von Geschäftigkeit. Hier wird sich vor Kleiderstangen mit herrlichen Etuikleidern im Vintagestil in Szene gesetzt und um die Wette gelächelt. Mit Müh und Not springe ich dem Blitzlichtgewitter immer wieder aus dem Weg! Gar nicht so einfach… vor allem möchte ich nicht riskieren aus Versehen Mister Germany’s Next Top Model himself, Rolf Scheider, Champagner aufs Jackett zu kippen. Für die vielen Kameras posiert er nämlich fröhlich mit Frau Engel und deren liebste Freundin aus Dschungel-Zeiten, Michaela Schaffrath. Bevor noch ein Unglück geschieht, laufe ich lieber wieder rüber in die st. pauli gallery, wo die kultivierten Gespräche über Kunst und Kultur zu einer feucht fröhlichen Party geworden sind!

Um vier Uhr geht’s dann mit einer ehemaligen Dollhousetänzerin und jetzt gefeiertem Poetry Slam Star weiter durch die Bars. Das ist das Schöne am Kiez: Hier ist nie Stillstand, die Menschen sind offen für Neues. Und irgendwie steckt doch in jeder verruchten Tänzerin eine interessierte Künstlerin. Und andersherum ist es sicherlich genauso…